Abell Planetarische Nebel
Frühling: A24-A46
                       
Legende

| Übersicht | Winter: A2-22 | Frühling: A24-46 | Sommer: A49-69 | Herbst: A70-86 | Alle Abell PN's |


DSS I:  10' x 8'
Abell 24 = PK 217+14.1 Canis Minor
U2000: 230 / 114R

10" f/5,4 Dobson
fst: 6m6, Bortle: 2-, Seeing: 3, 2.300 m hoch Cañadas Teneriffa. 4. Mrz. 1994:
An der Stelle mit U2000 im 24 mm Wide Wield (58x) + UHC rein gar nichts außer Milchstrasse.

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m4, Bortle: 3+, Seeing: 3-4, 1300 m hoch. 19. Okt. 2001:
Mit DSS Foto an der Stelle im 24 mm Wide Field (105x) + OIII diffuser schwacher Fleck, nur im indirekten Sehen. Besser im 15 mm Panoptic (170x) + OIII: Diffuse Aufhellung, ab und zu Unregelmäßigkeiten erkannt. Sehr diffus nach außen auslaufend. Nicht einfach, nur indirekt, aber sicher.

Galaxie MCG-20-6 ist 11' SSO im 7 mm Nagler (360x) sehr hell, oval, recht gut definiert auslaufend. 


DSS II red kontrastverstärkt 5' x 5'
Abell 25 = PK 224+15.1 Mon
U2000: 230 / 114L

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m4, Bortle: 3-, Seeing: 4, 1300 m hoch. 27. Dez. 2006

Liegt 1/2° WNW von Zeta Pupis. Im 20 mm Nagler (125x) + Astronomik OIII ab und zu scheinbar runder Glow ohne jede Struktur. Zeigt nicht die beiden Halbschalen wie im DSS. Manchmal habe ich den Eindruck, dass nur die ca. 14m hellen Sterne durch den Filter streuen. Im 24 mm WF (105x) + Lumicon OIII nix! Im 13 mm Nagler (195x) + Lumicon OIII zwei Mal was gesehen.

Bestimmt 40 Min immer wieder probiert. Bleibe etwas unsicher. Sehr schwer!

Abell 28 = PK 158+37.1 UMa
U2000: 44 / 26L

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m6, Bortle: 3+, Seeing: 4, 1300 m hoch. 25. Dez. 2006

Sehr dunkler Himmel durch Nebel in den Tälern.
Uff, was für ein harter Brocken. Im 20 mm Nagler (125x) + Astronomik OIII ab und zu die SW-Hälfte aufgeblitzt, wobei die Randlippe scheinbar einfacher geht. Nach langem hinstarren auch auf der anderen Seite Im 13 mm Nagler (195x) + Lumicon OIII auch ein Mal aufgeblitzt. Extrem schwach, bestimmt 40 Minuten immer wieder probiert und immer noch bleibt eine Restunsicherheit.


DSS II blue: 4,5' x  4'
Abell 30 = PK 208+33.1 Cancer
U2000: 141 / 74R

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m3, Bortle: 3, Seeing: 2-3, 900 m hoch. 10. Mrz. 2002

Mit DSS Foto Stelle gefunden. Im 15 mm Panoptic (170x) + OIII sofort zu sehen. Zentralstern ca. 14 mag, der diffus nach außen ausläuft. Im indirektem Sehen immer noch zart, aber schön groß. Sehr diffus auslaufend 

IC 2406 Galaxie 21' SO von A 30 sofort im 32 WF (80x) drin. Im 7 mm Nagler (360x) länglicher Blob mit etwas eckigem Zentralbereich.
IC 2398 Galaxie 8' S von A30 wesentlich kleiner und schwächer. Im 7 mm Nagler noch leicht direkt sichtbar. Oval.


DSS II blue, kontrastverstärkt. 25' x  25'
Abell 31 = PK 219+31.1 Cancer
U2000: 187 / 94L

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m4, Bortle: 2-3, Seeing: 4-5, 1.100 m hoch. 25. Feb. 2003

Im 24 mm Wide Field (105x) + OIII ein Riesen- Planetary (ca. 11' Durchmesser). Rund oder leicht oval grob in O-W. Nebel umrahmt einen Stern 10m5, der die SO- Ecke eines Parallelogramms bildet. Dieser Stern ist nicht der Zentralstern, sondern um 1-2' östlich der Mitte versetzt. Der ZS selbst ist schwer zu sehen bei dem schlechten Seeing. Überall zartes Glühen, das indirekt gut zu halten ist mit vielen Unregelmäßigkeiten: Eine dunkle Stelle im Osten, eine weitere im NW (unsicher). W- Rand ringförmig (nicht ganz sicher). Weitere Details blitzen immer wieder auf, kann sie aber nicht halten. Um hellen Stern scheinbar heller, ist aber wohl Überblendeffekt. Ein klasse Planetary!

Am 26. Feb. bei besserem Seeing 3 sehr kleine Hintergrundsgalaxien mit 7 mm Nagler (360x) erkannt (schwer)

Zeichnung am 24" mit 24 mm Wide Field (105x) + OIII- Filter. Sterne ohne Filter

Anm: Die Außenpartien habe ich gar nicht gesehen, der ist auf dem DSS Bild noch größer!


DSS II blue: 7' x 6'
Abell 33 = PK 238+34.1 Hydra
U2000: 233 / 113L

10" f/5,4 Reise Dobson
fst: 5m9, Bortle: 4, Seeing: 2-3, Mallorca. 4. Apr. 1997

Im 24 mm WF (58x) + OIII schwebt er im Raum direkt NO neben Stern 7,5 mag, ein riesen großer Planetary! Am besten im 15 mm Panoptic (95x) + OIII. Diffuses gleichmäßiges Glühen ohne innere Struktur. Nur im indirektem Sehen, zart, aber sicher, typisch Abell. Ohne Filter nicht zu sehen.

Zeichnung am 10" f/5,4 Reise Dobson, 15 mm Panoptic (95x) + OIII. Sterne ohne Filter. 
DSS II red: 14' x 12' kontrastverstärkt Abell 34 = PK 248+29.1 Hya
U2000: 278 / 133L

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m7, Bortle: 2+, Seeing: 4-, 1.100 m hoch. 22. Feb. 2003

Im 24 mm Wide Field + OIII direkt südlich des 3-er Bogens großer schwacher Planetary als homogene Fläche mit teilweise helleren Rändern. Südlich + westlich, hellerer Bogen, sowie NO hellerer Knoten.

Die Galaxie PGC 3081651 (0,6'x0,3') am W- Rand war im 9 mm Nagler (280x) ohne Mühe als 2:1 elongierter recht gut durchgezeichneter Blob sichtbar.

Zeichnung am 24" mit 15 mm Panoptic + OIII- Filter. Sterne ohne Filter

DSS I: 12' x 10'
Abell 36 = PK 318+41.1 Vir
U2000: 331 / 149L

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m3(Zenit), Bortle: 3, Seeing: 2-3, 900 m hoch. 10. Mrz. 2002

Im 15 mm Panoptic + OIII fällt sofort heller Zentralstern auf. Darum eine sehr große Scheibe von ca. Ø=4'. Mitte 1/3 des Durchmessers etwas schwächer. Unregelmäßige dunkle Strukturen die schwer zu lokalisieren sind. Ein bemerkenswerter Abell!


DSS II blue: 4,5' x  4'
Abell 37 = IC 972 Virgo
U2000: 331 / 129R

24" f/4,1 Dobson
fst: 6m3(Zenit), Bortle: 3, Seeing: 2-3, 900 m hoch. 10. Mrz. 2002

Im 24 Wide Field (105x) + OIII sofort drin. Am besten im 7 mm Nagler (360x) + OIII: kräftiger runder Blob, leicht gemottelt, nach außen recht gut definiert aufhörend. Auch ohne Filter recht gut sichtbar. Kein Zentralstern gesehen.


DSS II blue: 4,5' x  4'
Abell 39 = PK 47+42.1 Herkules
U2000: 114 / 69L

17,5" f/4,5 Dobson
fst: 5m9, Bortle: 4, Seeing: 2-3, 650 m hoch. 10. Mai 2000

Zunächst im 24 mm Wide Field (85x) ohne Filter nichts zu sehen. Mit O III dann deutlich im indirekten Sehen. Am besten im Panoptic (130x) + O III. Genau rund, groß, nach außen leicht diffus auslaufend. Ab und zu ein kleines Loch in der Mitte gesehen? (sehr unsicher). Nach einiger Zeit sicher zu halten. Ein Planetary wie aus dem Bilderbuch.

 

DSS II blue: 4,5' x  4'
Abell 43 = PK 36+17.1 Ophiuchus
U2000: 204 / 86R
24" f/4,1 Dobson
fst: 6m0, Bortle: 4, Seeing: 4, 900 m hoch, nass. 11. Jun. 2001

Im 32 mm Wide Field (80x) an der Stelle 3 Sterne eng zusammen im rechtwinkeligem kleinem Dreieck. Darum sehr diffuses zartes Glühen. Im 15 Panoptic (170x) löst sich Stern Dreieck schon besser vom Restglow, das aber immer noch sehr zart bleibt. Mit OIII- Filter wird daraus sofort ein sehr heller Planetary! Ca. 1’-1,5’ groß, insgesamt rund, außen scheinbar etwas heller als im Zentrum. Im 9 mm Nagler (280x) + OIII irgendwelche Strukturen, die aber sehr schwer zu fixieren sind. Ein Dunkelkeil von Osten reinragend, noch ein weiterer von Süden? Sehr unsicher. Erinnert zeitweise an den Trifid N. Sehr Schön!

Zeichnung am 24" f/4,1 Dobson, 9 mm Nagler (280x) +OIII. Sterne ohne Filter.

a: Noch sicher ohne Filter


DSS II red: 10' x 9' Kontrast versärkt
Abell 45 = PK 20-0.1 Scutum
U2000: 295 / 126L
17,5" f/4,5 Dobson
fst: 6m0, Bortle: 4, leicht Zyrrus, Seeing: 3, 2300 m hoch Mte. Nebin.. 27. Aug 1995

Mit U2000 und  Aufsuchkarten von Matthias Stelle genau fixiert. Im 24 mm Wide Field (85x) + O III viel Milchstraßengetümmel, vom Abell jedoch absolut keine Spur.



DSS II blue: 4,5' x  4,'
Abell 46 = PK 55+16.1 Lyra
U2000: 160 / 67R
24" f/4,1 Dobson
fst: 5m6, Bortle: 4-5 Schleierwolken, Seeing: 3, 1300 m hoch. 12. Jun. 2001

Mit 15 mm Panoptic (170x) + OIII deutlich zu sehen, aber nur indirekt und schwach. Ca 1’ großer runder Blob, recht gut definiert nach außen aufhörend. Mit UHC läuft Rand diffuser aus, insgesamt aber fast genau so leicht zu sehen. Ohne Filter auch sichtbar, aber noch diffuser, Rand sehr diffus auslaufend. Zentralstern ca. 15  mag. Der Planetary reagiert sehr wenig auf Filter. Daher deutlich schwerer als Abell 43.

^ Top

| Übersicht | Winter: A2 -22 | Frühling: A24-46 | Sommer: A49-69 | Herbst: A70-86 | Alle Abell PN's |